Tippe um zu schreiben

Magazin 06/18 Wettbewerbe

WETTBEWERB – HOTEL SCHÖNEGG IN WENGEN

Teilen

Gewinnen Sie Wintervergnügen im Hotel Schönegg, Wengen. Geniessen Sie zu zweit eine kleine Auszeit. Zwei Nächte im Doppelzimmer und ein köstliches Dinner.

Das charmante Anwesen «Hotel Schönegg» ist zweifellos eine der besten Adressen in Wengen. Das Haus inmitten des Dorfkerns steht auf einem kleinen Hügel. Von hier aus geniesst der Gast eine einzigartige Aussicht über das beschauliche Wengen und auf das beeindruckende Jungfraumassiv. Das Hotel zeichnet sich durch stilvolle Gemütlichkeit, vollendete Gastfreundschaft und feine Kulinarik aus. Am 20. Dezember dieses Jahres eröffnet der neue Gastgeber Paul Urchs die Wintersaison. Paul Urchs wurde, in seiner Eigenschaft als Koch, drei Mal in Folge als «Berliner Meisterkoch» dotiert und mit einem Michelin-Stern und 17 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnet. Zuletzt trafen wir ihn im wunderschönen Chalet Hotel Ahorn in Braunwald. Der passionierte Gastronom hat mit dem Hotel Schönegg eine neue spannende Herausforderung gefunden. Er wird mit dem bestehenden Team das Haus leiten und seine reichen Erfahrungen in der Gastronomie mit seinem Küchenchef teilen. Den Bayern Paul Urchs verbindet eine grosse Liebe zu den Alpen. In Wengen kann er seinen drei grossen Leidenschaften frönen, der Gastronomie, der Kulinarik und dem Wintersport.

Verlosung: 14. Januar 2019

Hotel Schönegg
CH-3823 Wengernalp
Tel. 0041 (0)33 855 16 22
www.wengernalp.ch
Tags

Weitere Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Ähnliche Beiträge

Salz, Salina, Via Salina, Salzwerk, Salzhandel, Bern, Franche Comte, Aare, Wanderung, Murten, Murtensee, Broye Kanal, Neuenburgersee, Schiff, Yverdon, Grande Caricaie, Vuiteboeuf, Geschichte, Grand Hotel Rasses, Alpen, Panorama, Restaurant, Hotel, Sainte Croix, Baud Auberson, Jura, Cluse Mijoux, Cernans, Bauernhof, Salins Bains, Kathedrale, Thermalbad, Schloss, Port Lesney, Arc Senans, Claude Nicolas Ledoux, Architektur, UNESCO