Tippe um zu schreiben

Magazin 02/19 Wein

BURGENLAND – SCHEIBLHOFER – THE WINE

Teilen

Fotografie: Mövenpick Wein
Text: Werner Zweifel

Die unendlich erscheinende Weite des Neusiedler Sees und seine wohltuende Stille sind faszinierend. Ein Gefühl von Leichtigkeit erfüllt die Seele und lädt augenblicklich zum Entspannen ein. Die Sonnenuntergänge am Neusiedler See sind wundervolle Inszenierungen der Natur, grandiose Farbspektakel. Das pannonische Klima des Burgendlandes bezaubert mit einer atemberaubenden Schönheit. Hier haben die Menschen von jeher in grossem Respekt vor der Natur gelebt und darauf geachtet, ihr möglichst wenig zu schaden. Was genau bedeutet «pannonisches Klima»? Den Begriff kann jeder erklären, der Wein, Gemüse und Obst anbaut, der Landwirtschaft betreibt, der im Tourismus arbeitet. Hier, wo Österreich am flachsten ist und die Sonne am meisten scheint, treffen kontinentale, submediterrane und alpine Klimaeinflüsse aufeinander. Das haben bereits die alten Römer erkannt und sie betrieben darum in dieser Region erfolgreich Weinbau. Während 400 Jahren florierte die Provinz Pannonien unter der Herrschaft der Römer. In nur 40 Autominuten von Wien verschwinden die Hügelzüge, nur grenzenlose Weite und Natur pur. In dem National- und Naturpark rund um den Neusiedler See gedeihen eine einzigartige Flora und Fauna. Diese Region prägen grosse Weinbauflächen und riesige Landgüter. In dem Sumpfgebiet sind aufgrund von fehlendem natürlichem Wasserabfluss ca. 40 Lacken entstanden. Dadurch hat sich eine sehr seltene Salzflora entwickelt, die in dem Gesamtkonzept des UNESCO-Nationalparks «Kulturlandschaft Fertö-Neusiedler See» geschützt wird. Die Wiege des österreichischen Weinbaus stand zweifellos im Burgenland. Heute hat die uralte Weinkultur des Burgenlands den Sprung in die Spitzenliga internationaler Weine geschafft. Eine neue Generation von Winzern und Kellermeistern setzt auf Qualität und Ökologie. Nachhaltigkeit wird im pannonischen Lebensgefühl grossgeschrieben. Die wohl wichtigste Rebe des burgenländischen Weinbaus ist der «Blaue Zweigelt», eine von zahlreichen komplexen Traubensorten. Seine Cuvées sind grandiose Rotweine, die durch Ausgewogenheit und Komplexität überzeugen. Die Mehrheit der Rebberge liegt im Herzen des Nationalparks Neusiedler See, die allerbeste Voraussetzung für die Produktion angesagter Premium-Weine. In der Gemeinde Andau liegt das Weingut Scheiblhofer in unmittelbarer Nähe zu Ungarn. Charakteristisch für das Tiefland ist sein relativ trockenes Klima mit heissen Sommern und gemässigten Wintern. Erich Scheiblhofer ist Winzer aus Leidenschaft und setzt seit 20 Jahren erfolgreich fort, was sein Vater Johann begonnen hat. Er gehört zu der jungen Garde im Burgenland, die in den letzten Jahren vor allem mit ihren Rotweinqualitäten international Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat.

Die beeindruckende Architektur des Weinguts Scheiblhofer setzt in der pannonischen Tiefebene ebenso Akzente wie der Andreasberg, dessen Schauweingarten die Familie Scheiblhofer der Öffentlichkeit zugänglich macht. Der 40 Meter hohe Andreasberg ist die höchste Erhebung in der Gemeinde Andau. Die Premium-Rotweine von Scheiblhofer, die sich durch eleganten Geschmack und milden Abgang auszeichnen, werden immer wieder in Österreich zu Landessiegern gekürt. Eine Bestätigung für den Winzer, der sein Wissen aus den Lehr- und Wanderjahren in den USA und Australien bei der Vinifizierung seiner burgenländischen Weine einsetzt. Erich Scheiblhofer überlässt nichts dem Zufall. Die technisch höchst fortschrittliche Weinproduktion mit Kühlanlagen, die durch ausgeklügelte Klimazonen den Wein optimal reifen lassen. Wichtig für die Qualität des Weines ist der optimale und kontrollierte Säureabbau. Ein Hauptkriterium in der Vinifizierung bekömmlicher und histaminarmer Weine. Der Winzer Erich Scheiblhofer träumte immer davon, die grossen, internationalen Rebsorten Cabernet Sauvignon und Merlot mit der für Österreich und das Burgenland typischen Sorte Zweigelt zu vereinen. Heute bilden diese drei Rebsorten die Basis für die Cuvée «Mövenpick Wein des Jahres». Es gelang ihm, eine ausserordentliche Cuvée eines opulenten Rotweins von internationalem Format zu keltern, der aufgrund des Anteils der heimischen Sorte Zweigelt einen individuellen Charakter widerspiegelt. Die Cuvée «The Wine» wurde 18 Monate in speziell für Mövenpick selektierten französischen Barriques ausgebaut. Im Burgenland verschmilzt der Charme Österreichs mit herberem slawischem Kulturgut. Besonders die Region um den Neusiedler See ist geprägt von unberührter Natur und verzaubert mit bewegter Geschichte. Das Weingut Scheiblhofer lädt ein, seine Weine zu entdecken, zu verkosten und mit allen Sinnen das pannonische Lebensgefühl zu erleben. Ein Reiseziel, das von Zürich aus via den Flughafen Wien-Schwechat in einem halben Tag zu erreichen ist.

Weingut Scheiblhofer
Halbturnerstraße 1, 7163 Andau, Österreich
Tel. 0043 (0)2176 2610
office@scheiblhofer.at
www.scheiblhofer.at
Tags

Weitere Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Ähnliche Beiträge

Suedtirol, Kultur, Gastfreundschaft, Hotel, Restaurant, Familie, Ferien, Tipps, Exklusiv, Spa, Pool, Gourmet, Oberglunigerhof, Hotel Lamm, Ottmanngut, Cavallino Bianco Family Spa Grand Hotel, Tscherms, Kastelruth, Meran, Dolomiten, Romantik Hotel Turm, Voels am Schlern
Salzburgerland, Oesterreich, Natur, Kultur, Gastfreundschaft, Hotel, Restaurant, Familie, Ferien, Tipps, Exklusiv, Spa, Pool, Gourmet, S Hotel Salzburgerhof, Zell See, Waldhaus Rudolfshoehe, Bad Gastein, Naturhotel Frosthofgut, Leogang, Hotel Villa Auersperg, Salzburg,
Frankreich, Bordeaux, Biarritz, Sandstrand, Strand, Felsen, fuenf Sterne, Architektur, Kulinarik, Hotel, Restaurant, exklusiv, Familie, Shopping, Weisswein, Markthalle,
Tessin, Schweiz, Ticino, Lago Maggiore, Lago Lugano, Hotel, Restaurant, Familie, Exklusiv, Spa, Gourmet, Kulinarik, Ferien, Tipps, Hotel Eden Roc, Ascona, Boutique Hotel Casa Martinelli, Maggia, Grotto Flora, Agra, Bed Breakfast, Villa Castagnola, Lugano,

Nächster Beitrag