Tippe um zu schreiben

Magazin 05/20 Reisen Reisen 06/19 Tipps & Adressen

Fernweh Karibik

Teilen

Dies ist ein Genuss-Hideaway, der alle Sinne berührt: Türkisfarbiges Meer, seidiger Sandstrand, seichte Wellen, tropischer Garten – dazu ein luxuriöses Anwesen im eleganten casual-chic mit Gourmet-Küche – und alles ganz privat. Auf einer der weltweit exklusivsten Privatinseln – Jumby Bay Island bei Antigua – hat sich eine Schweizer Unternehmerfamilie diesen wahrhaften Traum in der Karibik erfüllt – und vermietet ihn an Feriengäste. Der Name: Calabash.

JUMBY BAY ISLAND Genuss, bei dem das Herz aufgeht, gefühlt ganz weit weg und doch einfach erreichbar; völlig privat und frei fühlen mit selbst bestimmter Etikette; absolut sichere Umgebung, aber dennoch nicht einsam; alle sieben Sinne verwöhnen lassen, jeden Tag aufs Neue, aber immer selbstbestimmt – das ist das Credo von Calabash, dem «Genuss-Hideaway». Der Zauber beginnt bereits am Morgen beim Erwachen oder beim Ausblick auf das friedliche karibische Meer in Sonnenaufgang-Stimmung. Die morgendliche Brise lädt ein zu einem Strandspaziergang – natürlich barfuss im feinsten Sand – oder alternativ zu einem einstündigen Insel-Rundgang. Spätestens danach ist man den seichten ans Ufer schlagenden Wellen erlegen und möchte eintauchen in das türkisblaue Meer – alles direkt vom Calabash-Strand aus. Das luxuriöse Anwesen hat eine ganz spezielle karibische Aura mit von Sonnenlicht durchfluteten Räumen und Terrassen, deren umgebende tropische Vegetation die leichte Meeresbrise der vom Wind geschützten Seite geradezu einzufangen scheint, um damit zu spielen. Das Design ist im Stile des europäischen Casual Chic, mit warmen Tönen und einer Laissez-faire-Elegance, in der man sich einfach von der ersten Minute an wohlfühlt. Private Chef Baggy gehört zu den Top-Köchen der Landes. Er und sein Team wurden exklusiv vom Hospitality Experten Michael Haimburger und dem Spitzenkoch Ralph Schelling geschult, um einen besonders anspruchsvollen Standard zu bieten.Die Menüauswahl wechselt täglich und Feinschmecker kommen in Genuss von frisch zubereiteten, heimischen und internationalen Gerichten – auf Wunsch mit lokalem Touch. Auf der Weinkarte findet man auserlesene Spitzenweine aus Europa sowie aus der neuen Welt und die private Hausbar ist bestens sortiert. Butler Steve, auch ein hervorragend ausgebildeter Barkeeper, überrascht seine Gäste gern mit Eigenkreationen und einem speziellen Calabash-Signature-Drink. Wenn sich der Tag dem Ende neigt und das Geräusch der seicht ans Ufer schlagenden Wellen die Nacht einläutet, dann kommt unweigerlich das Gefühl auf, dass dieser «Genuss Hideaway» wirklich einmalig ist und man die Zeit anhalten und hier noch ganz lange verweilen möchte.

www.jumby-calabash.com

Tags

Weitere Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Ähnliche Beiträge

Nächster Beitrag