Tippe um zu schreiben

Teilen

Die Natur mit ihren kleinen Wundern bietet dieser schwierigen Zeit grossartige Paroli. Ihre Urkraft und ihr Zauber sind von Corona nicht aufzuhalten. Das Virus zwingt Menschen in weiten Teilen der Welt innezuhalten, anzuhalten, auszuhalten. Wir müssen auf den Flugmodus der letzten Jahrzehnte verzichten und in Warteschleifen ausharren. Plötzlich haben wir Zeit. Zeit zum Nachdenken. Auch wer wir in unserem tiefsten Inneren wirklich sind. Ob wir wussten, wohin unsere Lebensreise gehen sollte, und den Weg kannten, der uns ans Ziel führen sollte. Welchen Wegbegleitern haben wir vertraut? Diese Zeit wird andere, vielleicht klügere, vielleicht spannendere und vielleicht ehrlichere Lösungen anbieten. Jetzt haben wir Zeit zu staunen! Über den Frühling mit seiner unglaublichen Dynamik, über seine zauberhaften Farben. Über die einzigartigen Stimmungen am Abendhimmel.

Wir haben plötzlich Zeit, daheim zu kochen und entspannt neue Rezepte auszuprobieren. Ein schüchternes Gänseblümchen, gepflückt auf dem Spaziergang, kann auf dem Esstisch zur Primadonna werden. Genuss und ein schönes Ambiente motivieren auszuhalten, durchzuhalten und vor allem zu geniessen. Die Zeit, die wir jetzt plötzlich haben, ist ein Geschenk, das wir bewusst annehmen sollten. Das wir mit frohem Herzen weiter verschenken dürfen. Durch diese Atempause wird Neues wachsen. Corona wird wie eine Zauberfee im Märchen Dinge sichtbar machen, die unsichtbar waren. Die aktuelle Situation wird jeden von uns motivieren, Dinge zu ändern, die schon lange auf eine Entscheidung gewartet haben. Es wird Platz geben für viel Neues und Kreatives. Sicher für Herzensbildung und für bewusste Solidarität und für Empathie. Auch für mehr Vertrauen in uns selbst und in unsere Stärken.

LESERBRIEFE

Liebe Frau Michels 

Was für schöne und positive Worte Sie für diese schwierige und herausfordernde zeit gefunden haben. Aus dem Herzen in die Herzen … 

Ganz liebe Frühlingsgrüsse zurück! 

Liebe Frau Michels 

Wunderbar geschrieben. Auf den Punkt, von Herzen und Überraschend. herzliche Gratulation!  Überhaupt sind Ihre Editorials stets sehr bereichernd – und das Magazin sowieso.

Bleiben Sie weiterhin stark und gesund!

Liebe Frau Michels 

Herzlichen Dank für Ihre tollen Worte und vor allem ein positiver Text! Ich wünsche Ihnen auch gute Gesundheit und einen fullminanten Start, wenn wir uns alle wieder bewegen und treffen können!

Liebe Marion,

Gerhild hat mir Ihren Frühligsgruss weitergeleitet und bei dieser Gelegenheit kurz berichtet, dass Sie grosse Schwierigkeiten und Schmerzen in Ihrem Knie aushalten muessen, und es bislang wohl nicht geklärt ist, wie die zuständigen Ärzte Ihnen konkret und erfolgreich Ihre Situation erleichtern können. Ich glaube fest, dass es stets einen Weg gibt bzw. einen nächsten Schritt in die gewünschte Richtung. Oftmals sind es die unkonventionellen Vorschläge und Massnahmen von dritter Seite, die dabei ins Spiel kommen.   Bitte geben Sie nicht auf und bleiben Sie erwartungsvoll ! Geht die Tür zu, öffnet sich ein Fenster, und sei es nur einen Spalt. Rechnen Sie konkret mit dem geöffneten Fenster und schauen Sie nicht auf die geschlossene Tür. In solch einer Situation noch einen bezaubernden, leichtfüssigen Frühligsgruss zu verfassen, um Ihre Leser in schwierigen Zeiten auf das Wunder des spriessenden Lebens aufmerksam zu machen, ist eine „echte Lebenshilfe“ wie Gerhild es formulieren würde. So, als Lebenshilfe, ist Ihr Gruss bei mir angekommen. Ich wünsche Ihnen viele Echos und Dankeschöns auf soviel Frühlingserwachen. All meine Gedanken für Sie münden in dem Wunsch nach Auferstehung im weitesten Sinne. Wir dürfen und müssen von der Auferstehung her leben, egal wie die Lage sein mag.

Ich finde, Marie Luise Kaschnitz hat in ihrem  Gedicht die Auferstehung im Alltag  eindrucksvoll und hoffnungsoffen in Wort fassen koennen.

Mit diesem Gedicht gruesse ich Sie vielmals recht herzlich!

Liebe Frau Michels

Vielen Dank für diese frühlingshaften und motivierenden Zeilen!

Auch wir geniessen hier im Vitznauerhof den Park und den See ganz für uns alleine – endlich einmal Zeit für Ruhe und Erholung. Die neuen Ideen und Projekte spriessen, wie unsere Tulpen im Garten 😉

Ich wünsche Ihnen ausschliesslich die beste Gesundheit und freue mich hoffentlich auf ein baldiges Wiedersehen!

Guten Tag Frau Michels

Danke für den Frühlingsgruss nach all den Nachrichten zu Corona die uns überfluten ist der Brief ein Glück. Es ist zu hoffen, dass wir die Zeit nutzen um das schöne in der Nähe zu sehen.

Auch ich wünsche Ihnen alles Gute und Gesundheit

Liebe Frau Michels

Nur kurz:Vielen Dank für Ihren Frühlingsgruss. Ihre Gedanken gehen mir zu Herzen. Zum Nachdenken sollte jetzt Zeit sein. Die letzte Ausgabe von La Tavola liegt noch ungelesen auf dem Tisch. Ich werde sie heute durchblättern und an Sie denken. Allerdings weiss ich schon jetzt, dass Ihre vorgeschlagenen Rezepte, Reisevorschläge und Anlässe im Moment nur Traumgebilde sind, aber sie sind sehr schön verpackt.

Auch Ihnen wünsche ich eine geruhvolle Zeit.

Mit freundlichen Grüssen

Liebe Marion Michels

Vielen Dank für Ihre aufmunternde Nachricht.
Es ist Jahre her, dass wir uns kennengelernt haben. Ich arbeitete damals als Redaktorin bei Schweizer Radio DRS und habe über Ihre Bücher berichtet. Nun bin ich schon lange pensioniert und geniesse diese Lebensphase sehr.
Zur Zeit bin ich mit meinem Partner in seinem Haus im Zürcher Weinland, ganz zurückgezogen direkt am Ufer der Thur. Ein junger Nachbar aus dem Dorf kauft für uns ein. Eigentlich würde ich diese Zeit in meiner Wohnung am Lago Maggiore verbringen – doch das wird nichts. Ich hoffe, wir können im Mai oder Juni dann für einige Zeit dorthin fahren. Noch sind wir gesund, das Virus hat uns noch nicht erwischt.

Ich hoffe, Ihnen geht es auch gut und grüsse Sie herzlich – bleiben Sie gesund!

Liebe Frau Michels

Ein herzliches Dankeschön für Ihren Frühlingsgruss und Ihre Gedanken. Man merkt, dass Sie von Ihren Erfahrungen aus anderen Krisen „profitieren“ können und immer voller Hoffnung auf das Positive einer Situation blicken. Ich wünsche Ihnen (und uns allen), dass #tuttoandrabene!.

Die Natur hat heute unter ganz anderen Dingen gelitten, der Kälteeinbruch hat zahlreiche Blüten abfrieren lassen. Der prachtvoll blühende Magnolienbaum im Nachbarsgarten ist nur ein trauriger, brauner Anblick. Und trotzdem werden ihm wieder grüne Blätter und nächstes Jahr wunderbare Blüten wachsen.

In diesem Sinne ganz herzlich – auf ein Wiedererblühen

Liebe Frau Michels

Herzlichen Dank für die schönen Worte. Schnell wird die Welt anders und wir dürfen uns neu erfinden. Das mit dem Homeoffice ist gut und schön, aber manchmal fehlt einem das Leben rund um uns. Aber auch das schaffen wir, Hauptsache wir bleiben gesund. Nun kann ich dann in Ruhe im neuen Magazin lesen und sicher das eine oder andere Rezept ausprobieren. Möchte mich bei Ihnen und dem ganzen la Tavola Team ein herzliches Dankeschön aussprechen für diese wundervolle Magazin.

Ich freue mich immer sehr darauf. Ich wünsche Ihnen und dem gesamten Team, dass Ihr alle gesund bleibt und viel Energie für die nicht einfachen Tage, Wochen und Monate. Solange es halt anhält.

Liebe Grüsse

Liebe Marion

Ich hoffe, es geht Dir gut und Du bleibst gesund. In der Stadt scheint es mir schwieriger als hier auf dem Land, anderen aus dem Weg zu gehen. Ich kann hier mit den Hunden spazieren gehen und treffe kaum jemanden. Auch wenn jetzt mehr Fremde mit ihren Hunden und Kindern herkommen, weil sie denken, hier sei niemand. Auch die Läden sind leer. Wenn man alleine wohnt, kann oder will man nicht immer jemanden mit dem Einkaufen beauftragen. Da ist Diplomatie wieder gefragt. Wir sind in der Risikogruppe, also gehen wir aufs Land. Ich will nach dem Rasenmähen mit den Hunden in den Wald, um Bärlauch zu holen. Das ist auch ein kleines Frühlingswunder. Ich liebe die Suppe. Pass gut auf Dich auf und halte die Ohren steiff – wie man sagt – liebe Grüsse

Danke Frau Michels. Den Artikel zu lesen hat mir sehr gut getan.Vor allem grad heute.
Auch wünsche Ihnen von Herzen alles erdenklich Gute.

Liebe Marion

Herzlichen Dank für Deinen Frühlingsgruss. Eigenlich wollte ich mich schon früher bei Dir melden und mich nach Deinem Befinden erkundigen. Ich hoffe, Du bist gesund und wohlauf. In unserem familiären Umfeld geht es allen gut. Darüber freuen wir uns sehr und hoffen, dass es so bleibt!

Seit etwas mehr als einer Woche habe ich vollständig auf Home Office umgestellt. Das funktioniert recht gut und lässt sich auch noch ein bisschen länger aushalten. Die Arbeitskadenz hat sich zwangsläufig verlangsamt, was aber nicht schlecht ist. Und man erreicht Leute unmittelbar, die sonst nie direkt ansprechbar waren, weil sie ja so unheimlich wichtig waren, dass sie nur von Termin zu Termin gehetzt sind und keine Zeit für andere Sachen hatten.

Ich freue mich auf ein gemeinsames Mittagessen mit Dir in der hoffentlich baldigen Nach-Corona-Zeit und wünsche Dir herzlich alles Gute!

Liebe Marion Michels
Sie machen genau das Richtige : Positive Gedanken senden ! Gratulation
Dies hilft am Meisten und lässt uns nicht verrückt werden … Besten Dank dafür

Ich bin im Notfall in Männedorf als Pflegefachfrau tätig – nebst all den Turbulenzen hat und Das Virus auch sehr unkomplizierte Zusammenarbeiten , ein Schulter an Schulter arbeiten und viele positive Echos gebracht .

Mit freundlichen Grüßen

Liebe Frau Michels

Immer wieder staune ich über Ihr außerordentliches Talent Gedanken in Worte festzuhalten. Schön geschrieben und ich lese zwischen den Zeilen und weiss, was Sie meinen.

Liebe Grüße

Liebe Frau Michels

Herzlichen Dank für Ihre tollen Worte und vor allem ein positiver Text 🙂
Ich wünsche Ihnen auch gute Gesundheit und einen fullminanten Start, wenn wir uns alle wieder bewegen und treffen können!
Mit einem herzlichen Gruss

Liebe Frau Michels 😉

Was für ein schöner Text! Ich geniesse es so sehr, wieder mehr Zeit für das Kochen und das Gärtnern zu haben.

Ich wünsche Ihnen eine gute Gesundheit und ich freue mich sehr auf ein hoffentlich ganz baldiges Wiedersehen am Vierwaldstättersee.. 😉

Herzliche Grüsse und einen schönen Abend.

Liebe Frau Michels

Danke für dien tollen Frühlingsgruss…Sie haben mir aus dem Herzen gesprochen und es genau auf den Punkt gebracht! Hoffen wir dass diese Krise, trotz allen traurigen Schicksalen, ganz viel Positives für die Zukunft bringt.

Bleiben auch Sie gesund!

Herzlich

Liebe Marion

Vielen herzlichen Dank für deinen wunderbaren Frühlingsgruss! Deine gute, positive Gedanken mögen vielen deinen Leserinnen inspirieren und unterstützen in dieser unfassbaren Zeit, wo wir noch nicht wissen wo es uns hin führen wird.

Machs gut und sei zuversichtlich!

Tags
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Nächster Beitrag