Tippe um zu schreiben

Magazin 04/19 Mein Freund Freezy

TAGLIATELLE MIT LACHS IN ZITRONENSAUCE

Teilen

Fotografie: Erwin Auf der Maur
Rezept, Styling & Produktion: Marion Michels

Die Coolness von Freezy hat uns in den letzten Wochen das Leben gerettet!
Angekündigte 36 °C sind schnell mal gefühlte 40 °C! Sommertemperaturen, die so gar keine Lust auf Arbeit oder
Büro machen. Perfekt, dass beim Fotoshooting für diese Ausgabe das Thema «Salads to Go» auf dem Programm
stand. Was macht die Mittagspause im heissen Büro doch noch schön? Da kann es auch ruhig einmal ein bisschen
mehr von einem der leckeren Salate sein! Es gibt sicher eine schüchterne Seele, die beim Foodsharing auftaut.
Frische Salate, liebevoll und kreativ zubereitet, passen als Take-Away in die Badetasche, in den Rucksack oder
als gefeiertes Mitbringsel für die nächste Einladung zur Balkonien- Party.
Zugegeben – Freezy hatte es während den Fotoshootings nicht einfach! Unglaublich vielfältig war diesmal die Mise en Place,
die seine Fitness in Sachen verlässlicher Temperaturen strapazierte. Insider wissen, mein Freezy ist gross, so gross wie
meine Augen, wenn ich einkaufen gehe. Gut, dass Gutesser meine Freunde sind. Die haben, kulinarisch gesehen,
das gleiche Parteibuch wie ich und tendieren auf keinem Falle in Richtung Sparmaus. Wir haben Spass an spontanem
Genuss und unkompliziertem Miteinander. Wenn der Zeitgeist, dank der Social-Media, menschliche Nähe abstrakter
werden lässt, wird ein hundskommuner weisser Freezy zum wertvollen Multitasking-Kommunikator.
Da braucht es kein Abstimmungsdebakel wie kürzlich in Strassburg, keine Nachtsitzungen und keine Einzelgespräche …
Freezy ist und bleibt der Traum meiner schlaflosen Nächte und ganz ehrlich, ich hoffe Jean-Claude Juncker hatte
während dieser Zeit auch einen solch coolen Freund an seiner Seite.

Glücklich hungrig, weil Sonnenschein und gute Laune Appetit machen. 

Erstmal ein Glas Rosé, am besten «on the rocks.»

1 Welch ein Glück! Tagliatelle von gestern und eine Tranche Lachs im Freezy.

2 Den Backofen auf 50 °C vorheizen. Den Lachs mit reichlich Olivenöl begiessen und ca. 15 Minuten stocken lassen.

3 2 dl Halbrahm mit 2 El Butter, wenig Noilly Prat und Yuzusaft 10 Minuten köcheln. Mit Fleur de Sel und Piment d’Espelette abschmecken.

4 Die Tagliatelle in der Sauce erwärmen. Den abgetupften Lachs zerpflücken und mit der Pasta anrichten.

5 Mit Zesten von Zitronenschale, geriebener Limettenschale und einem Estragonblatt servieren.

Tags

Weitere Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Nächster Beitrag