Tippe um zu schreiben

Magazin 01/17 Mein Freund Freezy

SPAGHETTI MIT SALAMETTI UND PEPERONI

Teilen

Fotografie: Dave Brüllmann
Styling & Produktion: Marion Michels

Happy New Year, heiss geliebter Freezy! 2016 war für uns beide ein Balanceakt. Ein Grund mehr, um uns auf das neue Jahr zu freuen. Stossen wir an auf viele köstlich-coole Augenblicke, die wir gemeinsam kreieren werden. Cool bleiben fällt nicht immer leicht, weil es zu viele coole Menschen, Projekte und Events gibt, dass es einem oft gar nicht mehr warm ums Herz wird. Die Übersicht in all dieser Vielfalt von Verführungen zu behalten, braucht Charakter. So werden Freezy und ich unsere traute Zweisamkeit wählerisch und gezieltmit köstlichen Produkten, verführerischen Aromen und unvergleichlichen Geschmäckern feiern. Dazu braucht es eine globale Übersicht. Ein Management, besser als das der Weltklimakonferenz in Marrakesch und effizienter als die Nachtsitzungen der UNO. Letztes Jahr hatte ich einen runden Geburtstag. Bei dieser Gelegenheit erinnerte ich mich wehmütig an den allerersten Freezy in meinem Leben. Er war ungeheuer dick, weiss und brummte fürchterlich. Aber er war die Attraktion bei meinen Mitschülerinnen! Mir war damals nicht bewusst, welch eine Rolle Freezy letztendlich in meinem Leben spielen würde. Von vielen Dingen habe ich mich immer wieder verabschiedet. Ohne meine lustvolle Liebesbeziehung zu Freezy könnte ich mir mein Leben allerdings nicht vorstellen. Generationen von Freezys haben die Jahre nicht nur spannend, sondern vor allen Dingen genussvoll gestaltet. Freezy ist inzwischen lifestylemässig in. Todschick, technisch up to date, selbstverständlich schlank und statt weiss in elegantes Silber gehüllt – ja und brummen tut er auch nicht mehr! PS Eine Internetadresse hat Freezy noch nicht und auch auf Facebook ist er noch nicht vertreten.

Januarloch im wahrsten Sinne des Wortes. Ebbe überall! Trotzdem einen
Mordshunger …

1 Spaghetti hats immer. Salametti und Parmesan meistens. Die Peperoni sind ein glücklicher Zufall.

2 Backofen auf Grillstufe schalten, Peperoni halbieren, Kerne entfernen und mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech legen.

3 Grillieren, bis die Haut dunkelbraune Blasen wirft, aus dem Ofen nehmen, mit einem nassen, feuchten Tuch bedecken. Die Haut abziehen und in Tranchen schneiden.

4 Salametti in Scheiben schneiden und in wenig Bratbutter anbraten.

5 Spaghetti in Salzwasser al dente kochen, abgiessen und in Butter und Olivenöl schwenken.

6 Mit den Salametti und den Peperoni mischen und mit Parmesanscheiben und schwarzem Pfeffer aus der Mühle bestreuen. Geteilt durch zwei ist das Gericht doppelt so gut. Dazu passt ein gutes Glas Rotwein.

Tags
Vorheriger Beitrag

Weitere Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Ähnliche Beiträge

Fisch, El Pescador, Red Snaper, Roter Knurrhahn, Scampi, Black Tiger Shrimps, John Dory, Saint-Pierre, Rascasse, Roter Drachenkopf,
Rezept, Thai, Zander, Kopfsalat, Health, Gesund, einfach, Power Food
Bellefleur, Blumenladen, Zug, Juergen Barbara Birchler
Jordanien, Amman, Gastfreundschaft, Geschichte, Hotel, Kulinarik, Kultur, Oase, Petra, Reisen, Restaurant, Rotes Meer, Spezialitaeten, Wueste, Wellnes, Jordangraben, Totes Meer,