Tippe um zu schreiben

Magazin 02/20 Mein Freund Freezy

Kartoffelchips-Mille-Feuille mit Skrei auf Römersalat

Teilen

Fotografie: Erwin Auf der Maur
Rezept, Styling & Produktion: Marion Michels

Freezy feiert Frühling! Statt dicker schwerer Kohlköpfe tummeln sich im Gemüsefach zarte Salate. All shades of green. Der erste knackige Löwenzahn flirtet mit filigranem Kerbel. Quietschend frische Spargelstangen gehen mutig auf Tuchfühlung mit zarten Estragonblättchen. Freezy liebt die Geschichte spannender Liaisons. Insbesondere diejenigen, die in seinem Gemüsefach ihr Faible füreinander entdecken. Nur Einfaches kann gut werden. Der Frühling ist in seinem Konzept der Erneuerung einfach! In dieser Jahreszeit macht Altes freudig Neuem Platz. Die Natur lebt Gesetze, die seit Jahrtausenden Bestand haben. Frühling ohne Spargeln, ohne Erdbeeren, ohne den Duft von Bärlauch… können Sie sich das vorstellen? Ich nicht! Obwohl, gegen den unverkennbaren Duft von Bärlauch hat Freezy schon vor Jahren ein Veto bei mir eingelegt. Es sei denn, er ist in perfekten Vorratslösungen gefangen.

Wenn die Spargelzeit beginnt, achten wir beide minutiös auf die perfekten Lagerbedingen der zerbrechlichen Stangen. Eingeschlagen in ein feuchtes Leinentuch, kühl, aber nicht kalt gelagert, bleibt die schlanke, grün-weisse Fraktion ein paar Tage frisch. Motivierend, dass mein Freund Freezy niemals müde wird, mit mir die aktuellen kulinarischen Hotspots immer wieder aufs Neue zu feiern. Wir sind ein tolles Team. Offen für alles. Unglaublich neugierig. Manchmal verschwenderisch. Auf jeden Fall genusssüchtig.

Erst mal ein Glas Rosé, so rosarot wie die Wölkchen am Abendhimmel.

1 Ein Blick in den Freezybauch, wow, noch Reste vom pochiertem Skrei von gestern, und Salz hat es auch noch.

2 Das Stück Fisch mit den Händen zerpflücken und ein Aioli aus Olivenöl, gepresstem Knoblauch und Salz herstellen. Eine halbe Peperoni fein würfeln und mit gehackten Kräutern unter das Aioli rühren. Mit Zitronensaft abschmecken.

3 Die Salatblätter auf dem Teller anrichten. Das angereicherte Aioli mit dem Fisch mischen.

4 Eine Grillpfanne mit wenig Rapsöl bepinseln und die Austernpilze kurz grillen.

5 Aus den schönsten Kartoffelchips aus der Tüte und dem Fisch-Aioli ein Mille-Feuille anrichten und mit Sprossen bestreuen.

Tags

Weitere Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Ähnliche Beiträge

Nächster Beitrag