Tippe um zu schreiben

Magazin 02/17 Mein Freund Freezy

CURRYTORTILLA

Teilen

Fotografie: Dave Brüllmann
Styling & Produktion: Marion Michels

Ganz ehrlich: ich war in Sachen Freezy kurz davor, mein Mikro auszuschalten! Bis – ja, bis zu dem Augenblick, an dem der freundliche Landwirt, der im Advent immer die Weihnachtsbäume schleppt und jetzt für unser Frühlings- Fotoshooting auch die Birkenstämme, mir mit Leuchtaugen erzählte, dass er immer Freezy liest – und dass er unsere Geschichte liebenswert findet und dass ihm die versteckte Menschlichkeit in dieser seltsamen Zweierbeziehung supergut gefällt, weil sie genauso anders ist wie jeder seiner Weihnachtsbäume… Dieses ständige Geplänkel um Kühlzonen, um Mit- und Nebeneinander, um Einsam- und Zweisamkeit, über Kick- Outs der Technik und Wiedereinstieg aufgrund von Kreativität, Durchhaltevermögen und ganz viel Know-how von Servicetechnikern. Freezy ist eben ein liebenswerter Botschafter meiner Alltagssorgen und Sonntagsfreuden. Und ausserdem ein Kreativpartner par excellence. Kreative Menschen wie ich brauchen ab und zu ein einfaches Gegenüber. Dieses Gegenüber kann ein grosser, weisser Freezy sein, weil Kreativität, und die hat er, in seinem Bauch viel Platz und Raum braucht. By the way: mein Verhältnis mit Freezy war über all die Jahre nicht immer locker, aber immer spannend. Was immer das Schicksal für uns bereithielt, wir haben alles, egal, ob bedrohliche Eiszeiten, Lärmemissionen oder technische Defekte, gemeinsam gelöst. Vor allen Dingen habe ich schlussendlich über all die Schlappen und den köstlichen Überfluss, der schlussendlich Hüftgold bedeutete, mit viel Humor gelacht. Irgendwo im Niemandsland, zwischen Minus- und Plusgraden, zwischen Leere und Weite, zwischen Licht und Schatten, findet eben das wirkliche Leben statt.

1 Zuerst mal ein Glas Rosé, weil seine Leichtigkeit so ansteckend ist.

2 Jede Menge Gemüsereste, Eier und Rahm im Freezy. Super!

3 Tortilla-Zeit! Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

4 In eine beschichtete Pfanne, alle Gemüsereste, zum Beispiel: Spargel, Peperoni, Karotten, Broccoli, Spinat anrichten. Ein kleiner Henri Matisse!

5 Vier ganze Eier mit 2,5 dl Halbrahm verrühren. Mit Curry, Salz und Pfeffer würzen und über das Gemüse giessen. Ab in den Backofen!

6 Mindestens zwei Freunde anrufen. Take-off in forty-five minutes

Tags

Weitere Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Ähnliche Beiträge

Lefay, Resort, Spa, Lago Garda, Gardasee,Berg, Architektur, Natur, Marmor, Nussbaum, Kunst, Oliven, Olivenoel, Chinesische Medizin, Fitness, Preis, Infinity Pool, Panorama, Garten, Park, Zitronen, Fine Dinign, Restaurant, Hotel, Gourmet, Gesund, Vital
Alpe Garda, Natur, Alpenflora, Oliven, Kastanien, Alp, Kaeserei, Metzgerei, Bio, Nachhaltig