Tippe um zu schreiben

Magazin 03/17 Reisen Tipps & Adressen

BASILIPPO – HERZBLUT UND KNOW-HOW

Teilen

Fotografie: Christine Zenz
Text: Ursula Egli

In der Antike galt der Olivenbaum als heilig, ein Ölzweig mit sich zu führen als Schutz, und die Öllampen sorgten lange vor den Kerzen für Licht. Die Olive und die Ölpresse gelangten schon mit den Römern nach Andalusien. Dank des günstigen Klimas entwickelte sich die Region rasch zum wichtigsten Lieferanten des begehrten Olivenöls. Die Araber nannten das Öl az-zait (Olivensaft), woraus sich aceite, das spanische Wort für Olivenöl, entwickelte. Der Olivenbaum ist eine beeindruckende, genügsame Pflanze, die mit sehr wenig Wasser auskommt, mehrere hundert Jahre alt werden kann und trotzdem Früchte trägt wie in jungen Jahren. Ein mittelgrosser Olivenbaum liefert jährlich rund 60 Kilogramm Oliven, woraus fünf bis sechs Liter hochwertiges natives Olivenöl hergestellt werden. Aus Andalusien stammt heute 80 Prozent des spanischen und 40 Prozent des insgesamt in der Welt hergestellten Olivenöls. Von den über 50 Millionen Bäumen, die Andalusiens Landschaft prägen, werden jährlich drei Millionen Tonnen Früchte geerntet und aus ihnen 600 000 Liter Olivenöl gewonnen. Die Qualität des andalusischen Olivenöls hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich verbessert und wird nur noch kalt gepresst. Seit dem Jahr 2000 verarbeitet die Familie Morillo in El Viso del Alcor, einem kleinen Ort in der Nähe von Sevilla, unter der Marke Basilippo Oliven zu Öl. In Anbetracht der riesigen Mengen, die in Andalusien produziert werden, ist Basilippo mit seinen 5535 Olivenbäumen, die auf einer Fläche von 20 Hektar stehen, ein Winzling unter den Olivenölproduzenten. Das Kredo des kleinen Familienbetriebes ist denn auch «weniger ist mehr». Basilippo-Öl wird unter strengen ökologischen Auflagen und besonderer Berücksichtigung der Biodiversität des Bodens produziert. Das aus den Sorten Arbequina und Manzanilla de Sevilla hergestellte Öl, das auf der Hacienda Merrha nach neustem Stand der Technik hergestellt wird, hat schon mehrfach internationale Preise gewonnen. So zum Beispiel 2014 einen «Gold Award» an der «New York International Olive Oil Competition». Diego Vergara, der für Verkauf und Marketing zuständig ist, führt uns durch den Betrieb. Auf der Hacienda gedeihen neben verschiedenen Varietäten-Olivenbäumen auch Zitronen-, Orangen-, und Feigenbäume, mannshohe Rosmarin- und Thymiansträucher und selbstverständlich dürfen im südlichen Spanien auch Palmen nicht fehlen. Topmodern und klinisch sauber ist die Produktionsanlage von Basilippo. Nur eine gute Stunde dauert es, bis aus den am gleichen Tag gepflückten Oliven ein delikates Öl entsteht. Waschen, mahlen, zentrifugieren und schon fliesst das flüssige Gold in die Edelstahlkanne. Um das Prädikat «kaltgepresst» zu erhalten, darf die Temperatur bei der Verarbeitung zu keinem Zeitpunkt 27 Grad Celsius überschreiten. Das Toperzeugnis des Unternehmens, das Basilippo Gourmet, wird ausschliesslich aus Arbequina Oliven gewonnen. Es ist ein sehr harmonisches, kräuterbetontes Öl, das jeden Salat adelt und auch zu Fisch bestens passt.

Basilippo Oleoturismo
Ctra- Viso-Tocina, km 2, 41520 El Viso del Alcor, Sevilla, Spanien
Tel. 0034 955 74 06 95
info@basilippo.com
www.basilippo.com

Tags

Weitere Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Ähnliche Beiträge

Ostseeinsel, Insel, Deutschland, Jeep-Safari, ruegen, Hanomag, Natur,Kuktur,
Oehe, Deutschland, Schilling, Insel, Privatinsel, Hofladen, Schaprode, Wuerste, Pastetten, Parchtitz, Kaese, Bisdamitz, Rapsoel, Gasthof, Schlemmerparadies, Bio, Restaurant, Fisch,
Rezept, Bouillabaisse, Knoblauch, Baguette, Fisch, leicht,
Hotel, Restaurant, Hotel Kempinski, Ishtar, Jordanien, Qualitaet, Wueste, Amman, Totes Meer, exklusiv, Swimmingpool, Suiten, Resort, Ishtar Village, Babylon, Travertin, Naturstein, Marmor, Bar, Ashur Restaurant, Iftar-Buffet, Mansaf, Heilquelle, Spa, Resense, Dampfbad, Sauna, Tepidarium, Oel