Tippe um zu schreiben

Editorial Literatur Magazin 03/18

ZEITGEIST

Teilen

Vor 22 Jahren begann die Geschichte des La Tavola-Verlags. Vor 16 Jahren die dieses Magazins. Für mich ein völlig neuer Lebensabschnitt als Verlegerin, Journalistin, Stylistin und Köchin. Die Aufregung und die Begeisterung der ersten Stunde, dieses Magazin machen zu können, hat in all den Jahren niemals aufgehört. Immer habe ich Schmetterlinge im Bauch, kurz bevor es auf die Welt kommt, immer habe ich Geburtswehen während der Produktion, immer rütteln Zweifel an meinen Nächten. Vieles hat sich seit fast zwei Jahrzehnten geändert: Das Domizil des Verlages ist statt des Tessins Zürich. Das Layout hat sich dem Zeitgeist angepasst. Recyclingpapier wird unserer Umwelt gerecht. Der Themenmix ist spannender geworden. Konstant war zu jeder Zeit das Thema Swissness. Ich bin in Berlin geboren, aber meine Heimat ist seit 50 Jahren Zürich. Swissness heisst für mich als Verlegerin, La Tavola in der Schweiz zu drucken, und es heisst, in seinen Inhalten die Ethik und die Kultur der Schweiz widerzuspiegeln, auch wenn Europa näher rückt und rücken muss. Die Schweiz ist etwas Besonderes! Keine heile Welt, aber eine, in der die unglaubliche Vielf ältigkeit der Landschaften, die spannenden Kontraste der Jahreszeiten und die konstante Geschichte viel Sicherheit geben und dabei spannend bleiben. Es ist wichtiger denn je, unserer Umwelt Sorge zu tragen. Ein grosses Thema sind die Nahrungsmittelketten. Auf Genuss muss niemand verzichten, aber unserer Gesundheit und der Natur zuliebe müssen wir zwingend auf Nachhaltigkeit und Fairness achten: in der Tierhaltung und auch in der Landwirtschaft. Es sind die kleinen Tropfen, die zum Schluss einen See ausmachen. So war es eine meiner ersten Entscheidungen, keine Foodaufnahmen mit wunderlichen Dingen wie Haarspray zu stylen. Auch weil ich Lebensmittel nicht einfach wegwerfen kann. Kollegen von anderen Magazinen haben ein Food-Styling ohne Hilfsmittel als unmöglich deklariert. Es war zu jeder Zeit möglich, weil es bei mir kein Unmöglich gibt. Sicher auch, weil ich Menschen an meiner Seite hatte, die mir halfen, Möglichkeiten zu finden. Schön, dass unser Fotograf Heimweh nach uns hatte und er, gezählte Geburtstage hin oder her, unsere Fotoshootings wieder geniesst. Nur im Team sind wir stark. Empathien sind ernstzunehmende Multiplikatoren des Lebens und öffnen jeden Tag eine neue Tür. Ich wünsche Ihnen diese Türöffner, denn der Sommer liebt offene Herzen und offene Häuser und offene Autos und überhaupt …

Herzlichst
Ihr La Tavola-Team und

Marion Michels

Tags

Weitere Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Ähnliche Beiträge

Rezept, Wildlachs, Lachs, Erbsen, Yuzu, Creme, Gesund,
La Tavola Magazin, Decoration, Frühling
Mougins, Cote dAzur, Kuenstler, Galerien, Museen, Picasso