Tippe um zu schreiben

Januar-Tisch

Teilen

Der Gastgeber und sein Haus

Auf der Sturmhöhe mit atemberaubender Aussicht auf Sihlsee, kleinen Mythen und das Klosterdorf Einsiedeln versteckt sich ein beeindruckendes Anwesen. Hoch über dem See hat sich unser Gastgeber Emil M. Bisig vor vielen Jahren einen Traum erfüllt. Er kaufte das aussergewöhnliche Haus mit Architekturgeschichte. Jahrzehntelang hat der Verleger und Kunstliebhaber an dem dreistöckigen Haus am Hang umgebaut und die Details gefeilt, bis es für ihn selbst, seine Kunst und seine über 4000 Kunstbücher zu einem massgeschneiderten Domizil wurde. Seine Möbel sind Designikonen von Breuer, Jacobsen, Eames und Antonio Citterio. Gute Architektur, gutes Design und gute Bücher sind die Leidenschaft des designierten Verlegers namhafter Magazine wie «Atrium» oder «Das ideale Heim». Das Haus ist gänzlich aus Lärchenholz, Naturstein und Glas gebaut. Die grundlegenden Gestaltungsmodule sind das gleichschenklige Dreieck und das Oktagon. Das Anwesen erinnert mit seiner eigenwilligen Form an die Kunst des berühmten amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright. Gebaut wurde es naturkonform in den 70er-Jahren von dem deutschen Architekten Walter Philipp. Das Anwesen ist Zeitzeuge der grossen Leidenschaft für die Kunst, die Emil M. Bisig bereits in jungen Jahren in seinen Bann zog. Foto-, Architektur-, Kunst- und Designbücher von Aalvar Alto über Rebecca Horn bis Rémy Zaugg schmücken die Bücherwand hinter dem Esstisch. Der Tisch besteht aus massivem Eichenholz. Kreiert hat diesen beeindruckenden Tisch der Designer Antonio Citterio 2003. Er ist das Zentrum des grosszügigen zum See geöffneten Raumes. Wer das Privileg hat, hier als Gast geladen zu sein, geniesst die einzigartige Faszination des aussergewöhnlichen Hauses und den Zauber der Natur. Kulinarik inklusive.

Tags
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Nächster Beitrag