Tippe um zu schreiben

Steinpilzrisotto mit gerösteten Kürbisscheiben

Teilen

Fotografie: Erwin Auf der Maur
Rezept, Styling & Produktion: Marion Michels

1 PERSON

ZUTATEN

1 Espressotasse Risottoreis, z. B. Arborio
Olivenöl zum Andünsten
1 Schalotte, klein, geschält, fein gehackt
1,5 dl Weisswein, trocken
1 l Gemüsebouillon, heiss
0,5 dl Rahm
40 g Butter, gewürfelt
20 g Parmesan, gerieben
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
100 g Steinpilze, klein, halbiert,
die Hälfte fein gehackt
¼ Hokkaidokürbis, küchenfertig, in Spalten geschnitten

GARNITUR

Maggia-Pfeffer
Thymianblättchen

ZUBEREITUNG

Den Backofen auf 140 °C Umluft vorheizen. Die
Hokkaidokürbisscheiben in eine flache gebutterte
Schale legen und im Backofen ca. 20 Minuten
garen. Die Schalotte und die gehackten Steinpilze
in wenig Olivenöl anziehen. Den Risottoreis
hinzugeben und unter Rühren ebenfalls kurz anziehen.
Mit 1 dl Weisswein ablöschen und unter
Rühren köcheln lassen. Nach und nach die Bouillon
hinzufügen und unter ständigem Rühren etwa
15 Minuten al dente kochen. Den Parmesan und
die Butter unterziehen, mit dem restlichen Weisswein
verfeinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Während der Risotto kocht, die halbierten
Steinpilze in heisser Butter sautieren. Den Risotto
in vorgewärmten Tellern anrichten, mit Kürbisscheiben
und den Steinpilzen belegen. Mit Maggia-
Pfeffer bestreuen.

Tags

Weitere Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Nächster Beitrag